AKTUELLES.

Altpapier- und Altkleidersammlung 2021

Tatkräftige Unterstützung, Sonnenschein und Rekordergebnis. 

In 53 Jahren ist die Sammlung nur einmal ausgefallen – fleißige Helfer werden dieses Jahr mit Rekordergebnis beim Papier belohnt.

2020 musste die Papier- und Kleidersammlung in Benediktbeuern, Bichl, Ried und Umgebung erstmals seit der Einführung durch die Kolpingfamilie 1968 pandemiebedingt pausieren. Der Verein zur Förderung der Jugendarbeit und die Pfadfinder der DPSG organisierten deshalb 2020 einen zweiten Lagercontainer und hatten im Vorfeld schon so viel Papier zu verladen, wie sonst bei der gesamten Sammlung zusammenkam. Alle Helfer im Vorfeld hatten großes Glück mit dem Wetter – am 30.4. als ca. 35 Tonnen teils von Hand, teils mit maschineller Unterstützung verladen wurde, zog ein paar Kilometer nördlich ein Hagelband durch. Aufgrund der herausfordernden Rechtslage wurde die Aktion nicht nur mit dem erforderlichen Hygieneschutzkonzept und den notwendigen Abstandregeln, sondern erstmals unter dem Dach der Kirche durchgeführt, wofür sich die Organisatoren herzlich bedanken. 

Mindestens ebensolcher Dank gilt allen Helfern, Austrägern und Fahrern. Letztere sind teils in zweiter bzw. dritter Generation seit Beginn der Sammlung 1968 dabei. Die Helfer waren neben den Fahrern die gesamte Vorstandschaft des Fördervereins und überwiegend Pfadfinderleiter sowie ehemalige erwachsene Pfadfinder, damit die Hygienerichtlinien besser eingehalten werden konnten. In Kooperation mit der Marienapotheke gab es gesonderte Testzeiten für jene, die sich testen lassen wollten. Es gab ausschließlich negative Testergebnisse und das Wichtigste: auch die 17. in Kooperation von Förderverein und Pfadfindern organisierte Altkleidersammlung konnte wie alle zuvor absolut unfallfrei durchgeführt werden. 

Weil pandemiebedingt leider auf das abendliche Helferessen verzichtet werden musste haben alle Fahrer und Helfer heuer einen Gutschein erhalten, den sie in der örtlichen Gastronomie, bei Bäckern oder Metzgern einlösen können. 

Die Ergebnisse werden in den nächsten Tagen übermittelt, bei den Kleidern gehen wir von einem ähnlichen Ergebnis wie sonst aus. Beim Papier war auch Dank der schon seit Jahrzehnten geübten Solidarität von „Großsammlern“ unglaublich viel zu tun, es ist zu vermuten dass heuer statt der sonst durchschnittlichen 25 Tonnen wohl eher das Doppelte gesammelt und dem Recycling zugeführt werden konnte. 

Nach der Sammlung ist für die Organisatoren auch vor der Sammlung: am Samstag den 09. April 2022 soll wieder gemeinsam angepackt werden. Bis dahin kann Papier in die nun versuchsweise durchgehend geöffneten leergeräumten Container an der Utzschneiderstraße gebracht werden.

Flyer in neuem Gewand

Unser Flyer hat 2019 ein neues Aussehen bekommen und freut sich über neue interessierte Leserinnen und Leser.